Jahreshauptversammlung 2020

Am vergangenen Freitag, 07. Februar 2020, fand im Gasthaus „Zur Alten Weinstube“ in St. Goar-Werlau die Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Löschgruppe St. Goar-Werlau e.V. statt. Unter der Versammlungsleitung des ersten Vorsitzenden, Andre Stein, wurde die Versammlung begrüßt, hier besonders die anwesenden Ehrenmitglieder Paul Junker, Werner Brück, Edgar Hilgert und Hans Werner Stein.

Im Anschluss wurde an die im vergangenen Jahr von uns gegangenen Mitglieder Ingrid Hahn, Gerhard und Manfred Lipka, sowie an alle zuvor verstorbenen Mitglieder, gedacht.

Nach den traurigen Neuigkeiten folgten dann nun die erfreulicheren Ereignisse, nämlich eine große Anzahl von Ehrungen für langjährige Treue zur Feuerwehr und zum Verein:

  • 25 Jahre: Horst Jungius, Ulrich Müller, Jürgen Bumke, Gerhard Müller, Heribert Pelz, Volker Langenbach, Wolfgang Scherer (fehlt auf dem Bild); verhindert waren leider: Gunnar Döscher, Wilfried Stockter, Wolfgang Neber, Jörg Peter Karweik, Joachim Delzeith, Ehrenmitglied Mathilde Lang und Klaus-Dieter Rink.
  • 40 Jahre: Jörg Pompetzki; verhindert war leider Thomas König.
  • 50 Jahre: Herbert Schumacher konnte ebenfalls wegen Verhinderung nicht geehrt werden.
  • Die Ehrungen werden am Zehnthoffest nachgeholt. Allen geehrten sei an dieser Stelle noch einmal ausführlich für die Treue und die geleistete Arbeit gedankt.
Die geehrten Mitglieder: (von links nach rechts) Helge Brück (stellv. Vorsitzender), Gerhard Müller, Ulrich Müller, Horst Jungius, Jürgen Bumke, Volker Langenbach, Andre Stein (bis dato 1. Vorsitzender), Jörg Pompetzki und Heribert Pelz

Als vierten Tagesordnungspunkt hatte die Versammlung die Berichte zu erwarten. Diese waren:

  1. Bericht des 1. Vorsitzenden über die im vergangenen Vereinsjahr erfolgten Aktivitäten. Hier entschuldigte der Vorsitzende sich dafür, dass er aufgrund seiner Funktion als Wehrleiter im Jahr 2019 seinem Amt nicht die nötige Aufmerksamkeit widmen konnte und daher nur wenige Vorstandsitzungen und keine Vereinswanderung durchgeführt werden konnten.
  2. Bericht des Schriftführers – hier: Verlesen der Niederschrift der Jahreshauptversammlung 2019: Herr Axel Müller verliest das Protokoll.
  3. Bericht des Löschgruppenführers Andre Stein: Die 21 aktiven Kameraden wurden im vergangenen Jahr zu 17 Einsätzen und 5 Sicherheitswachdiensten gerufen. Insgesamt wurden 367 h Dienst geleistet. Geübt wurde an 17 Übungsabenden im Rahmen der Feuerwehr St. Goar und 26 Übungseinheiten nur in Werlau.
  4. Bericht des Kassierers Sven Spriestersbach: Der Verein blickt auf ein gesundes finanzielles Polster. Dieses stammt zum einen Teil aus Mitgliedsbeiträgen, aber auch aus großzügigen Spenden. An der Stelle sei allen Spendern noch einmal herzlich gedankt.
  5. Bericht der Kassenprüfer Rainer Rübsam und Michael Rink
  6. Aussprache zu den Berichten
  7. Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

Beim nächsten Tagesordnungspunkt übergab der 1. Vorsitzende dann die Versammlungsleitung an seinen Stellvertreter Helge Brück, weil es sein Amt neu zu besetzen galt. Hierfür wurde Sven Spriestersbach vorgeschlagen. Er wurde für das Amt gewählt und legte sein Amt als 1. Kassierer nieder. Hierfür wurde dann Sabrina Engelmann vorgeschlagen, die nach erfolgreicher Wahl wiederum von ihrem Vorstandsposten als zweite Schriftführerin zurücktrat. Auch dafür fand sich Ersatz in Form von Niklas Oldach, der ebenfalls gewählt wurde.

Wir bedanken uns an der Stelle für die geleistete Arbeit des scheidenden Vorsitzenden Andre Stein für sein Engagement für den Verein!
Auch möchten wir Niklas Oldach für die Bereitschaft danken, ein Vorstandsamt zu begleiten.

Als nächstes Informierte der neue Vorsitzende, Sven Spriestersbach, über die anstehenden Termine für den Verein im Jahr 2020 und 2021: Zehnthoffest am 06. und 07. Juni 2020 und Vereinswanderung voraussichtlich am 24. Oktober – wenn sich nicht ein früherer Termin finden lässt. Die nächste Jahreshauptversammlung ist schon für den 05.02.2021 terminiert.

Unter Verschiedenes wurden dann noch folgende Punkte angesprochen:

  • Sachstand Umbau Feuerwehrgerätehaus: Im vergangenen Jahr wurde das alte Tor gegen ein Sektionaltor ausgetauscht. Andre Stein erklärt, dass aufgrund der Situation des Planerwechsels erst mal keine Neuigkeiten vorzutragen sind. Weitere Umbauten hängen mit diesem Anbau an das Feuerwehrgerätehaus zusammen.
  • Sachstand Unterbringung Lanz: der Vorstand hat sich um verschiedene Modelle bemüht, leider ohne Erfolg – bisher. Das Mitglied Michael Rink gab bekannt, dass er in der Not eine Unterstellmöglichkeit zur Verfügung stellen könnte, dann hätte der Vorstand Gelegenheit in Ruhe nach einer Alternative zu suchen.
  • Frank Böhm meldet sich und gibt bekannt, dass aktuell 12 Mitglieder der Jugendfeuerwehr alleine aus Werlau kommen. Sabrina Engelmann, als Betreuerin der Jugendfeuerwehr, bestätigte dies. Eine erfreuliche Entwicklung und eine tolle Aussicht für die Zukunft des Vereins und der Wehr.